-Jumelage- Freundschaftsjubiläum Bernin und Kieselbronn 2017 - Mit dem Musik-Express zum großen Fest in Bernin

Bernin 2017
Bernin 2017

In diesem Jahr war es ein besonderer Anlass für Bürgermeister Heiko Faber, mit großem Gefolge Bernin zu besuchen. Es nahmen 88 Personen am Partnerschaftstreffen teil. Dreißig Jahre freundschaftliche Bande zwischen Bernin und Kieselbronn galt es würdig und fröhlich zu feiern.

Zusammen mit den Begründern dieser Jumelage fuhren Bürgerinnen und Bürger, Jugendliche und einige von unseren Kleinsten mit, um dieses Jubiläum in Bernin zu feiern. Die Teilnahme unseres Musikvereins machte die Reise zum Musik-Express. Uwe Weber, Harmonika zusammen mit Jörg an der Gitarre machten gute Stimmung im Parterre und Obergeschoss des Busses. Dank den Liedheften von Rita Koytek klangen die Lieder textsicher und sorgten für gute Laune. Rita hatte als Bord-Stewardess alle Hände voll zu tun, um die „Durstigen“ im klimatisierten Bus zu versorgen. Toni, unser Bus-Pilot chauffierte uns sicher und komfortabel zwischen Start und Ziel und wieder zurück. In Bernin warteten die Freunde geduldig auf uns, denn die Stau-Verspätungen waren nicht aufzuholen. Gisèle, die „gute Seele“ des dortigen Partnerschaftskomitees brachte dennoch zügig die Gäste mit den Gastgebern zusammen. Bei erfrischenden Getränken zur Begrüßung >> Verre de l´amitié <<, und kleinen Snacks lauschten wir der Begrüßung der Bürgermeisterin von Bernin – Mdm. Rocca und den Worten unseres Bürgermeisters Heiko Faber. Zum Abendessen waren die Gäste bei ihren Gastfamilien eingeladen.

Für die kommenden Tage hatten unsere Freunde ein fulminantes Programm-Angebot. Eine Bergwanderung bei sommerlichen Temperaturen, welche die Teilnehmer an ihre Leistungsgrenzen brachte, wurde mit herrlichen Aussichten und viel Hochgebirgsflora reichlich entschädigt. Am Scheitelpunkt (ein See) war Gelegenheit zum Picknick. Alternativ – Besichtigung des archäologischen Museums St. Laurent in Grenoble. Oder – Besichtigung des Handschuh-Museums in Grenoble. Alternativ– Besuch der Ausstellung im Kunstmuseum Grenoble: „Fantin-Latour. „A Fleur de peau“. Es war auch die Möglichkeit gegeben, zur freien Gestaltung des Vormittages mit den Gastfamilien.

Der Vorabend wurde genutzt für ein Boule-Spiel und Darbietungen anderer Vereine aus Bernin. Unser Musikverein spieltein voller Besetzung  zur Eröffnung des Festes. Das Freundschaftsfest konnten wir unter freiem Himmel genießen, mit regional musikalischer Unterhaltung.

Am Samstag waren die Angebote variabel, ein Besuch im Museum >> Confluences << in Lyon (Zusammenfluss). An der Spitze dieser Halbinsel mündet die Saóne in der Rhóne. Hier war auch eine Gelegenheit zum Picknick, aus den reichlich bestückten Lunchpaketen. Oder – ein Spaziergang entlang der Saóne, mit extravaganter Architektur zum saniertem Viertel in der ehemaligen Hafenanlagen; das Quartier heißt heute „Confluence“ mit einem mondänen Einkaufs-Centrum, gleichen Namens. Eine anschließende und ausgiebige Schifffahrt auf der Saóne zeigte die imposante Kulisse an beiden Ufern und den darüber anschließenden Stadtvierteln mit deren Sehenswürdigkeiten. Bei dem folgenden Bummel durch die Altstadt gab es mittelalterliches Flair pur, Kopfsteinpflaster, inclusive echter Gerüche für die Nase. Sehr malerisch waren die bewohnten Innenhöfe und genutzten Traboules. Beeindruckend der Anblick der Kathedrale „St. Jean“ von außen und des innen, lichtdurchflutete Sakralraum. Durch die einfallenden Sonnenstrahlen waren die wertvollen und bunten Fenster sehr wirkungsvoll. Oder – für die „Veteranen“ aus und nach der Gründung, gab es freie Zeit um individuell Neues zu entdecken.

Am Abend waren alle zum Festakt geladen. Es wurden Personen, Ereignisse und  die Geschichte gewürdigt, die zu dieser 30-jährigen Partnerschaft führten. Am Anfang standen die Verständigungswünsche von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer. Bernin hat dann 1985/86 die Initiative ergriffen und aktiv nach einer Partnergemeinde mit ähnlichen Eigenschaften in Deutschland gesucht. Kieselbronn hatte das passende Format zu Bernin und die Partnerschaft wurde durch beide Gemeinderäte beidseitig erkoren und beschlossen. Aufgeblüht ist diese freundschaftliche Verbindung dann durch die wechselseitigen Besuche im Jahr 1987. Bürgermeisterin Mdm. Rocca und Bürgermeister Heiko Faber würdigten ausführlich in denkwürdigen Worten 30 Jahre Jumelage zwischen Bernin und Kieselbronn. Der Musikverein Kieselbronn, unter Leitung von Uwe Weber, machte musikalisch den Auftakt zu einem harmonischem und wunderschönem Festabend. Es wurden neue Freundschaften geschlossen und alte gefestigt.

Am Sonntag war Abschied und Rückreise angesagt. Da die Einladungen für den Besuch 2018 in Kieselbronn ausgesprochen waren, viel das Abschied nehmen nicht ganz so schwer, wie üblich und bekannt. Unser Bus-Pilot, Toni, war topfit und brachte uns, dank fast freier Autobahnen, bereits um 19 Uhr nach Kieselbronn zurück. Alle Teilnehmer waren sich einig, dieses war ein großartiges und gelungenes Ereignis. Großer Dank an dieser Stelle, für den reibungslosen Ablauf an die Organisatoren und Rita Koytek unsere Getränke-Fee.

Reisebericht von Rudolf Bernhard
Er schildert darin seine Eindrücke von seiner ersten Teilnahme an einem Partnerschaftstreffen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.