Gemeindeverwaltung weiterhin telefonisch nicht erreichbar

Aufgrund eines Leitungsschadens im Netz der Deutschen Telekom sind seit mehr als zwei Wochen zahlreiche Telefonanschlüsse in Kieselbronn gestört. Hiervon betroffen sind auch die Gemeindeverwaltung und die Schulkindbetreuung an der Grundschule Kieselbronn.

Presseberichten zufolge wurde bei Tiefbauarbeiten wurde Anfang Februar ein Kabel der Telekom beschädigt. Aufgrund des Sturmtiefs "Sabine" und der ergiebigen Regenfälle am 9. und 10. Februar sei an der Schadstelle Wasser eingedrungen und habe habe weitere Leitungen in Mitleidenschaft gezogen. Während alle Telefonanschlüsse im Pforzheimer Stadtteil Eutingen, der ebenfalls von dem Kabelschaden betroffen war, seit Ende vergangener Woche wieder zur Verfügung stehen sollen, wird sich die Schadenbehebung für Kieselbronn noch einige Tage hinziehen.

 


Veröffentlicht am Montag, 24. Februar 2020