Erhöhtes Verkehrsaufkommen aufgrund des Waldkindergartens im Aspenwald

Nach mehr als drei Monaten sind am Montag, 29. Juni 2020 Großteile der Corona bedingten Einschränkungen für den Bereich des Kindergartens entfallen und der „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ konnte starten. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist es geboten, bis zu den am 10. August 2020 beginnenden Sommerferien mit drei Kindergarten-Gruppen dauerhaft die Möglichkeiten des Waldkindergartens im Freien zu nutzen. Der Standort des Waldkindergartens befindet sich nach wie vor im Aspenwald nahe des Hörnleswegs.

Aufgrund der hohen Kinderanzahl aus drei Kindergarten-Gruppen kommt es zu den Bring- und Abholzeiten befristet bis zu den Sommerferien zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen im Bereich Aspenwald- und Schneitweg. Die Kindergarten-Eltern und -Mitarbeiter sind gehalten, innerorts nicht den Schneitweg zu nutzen, sondern über die Kreisstraße 4526 (Kieselbronn-Enzberg) zu- und abzufahren. Für den Bereich der landwirtschaftlichen Wege besteht im Zusammenhang mit dem Waldkindergarten ein Sondernutzungsrecht zum Befahren dieser Wege.

Wir bitten alle Kraftfahrzeugführer, Spaziergänger mit und ohne Hund, Radfahrer, Landwirte und alle weiteren Nutzer der landwirtschaftlichen Wege im Bereich Aspenwald und Schneit um gegenseitige Rücksichtnahme in diesen besonderen und herausfordernden Zeiten der Corona-Pandemie.

Ihre Gemeindeverwaltung


Veröffentlicht am Dienstag, 30. Juni 2020