Hinweis über die ordnungsgemäße Entsorgung der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner

Liebe Hundehalter,
mit Blick auf eine saubere Gemeinde weist die Gemeindeverwaltung auf die vor einiger Zeit an alle Hundehalter ausgegebenen Gassi-Beutel hin. Des Weiteren wurden an den stark frequentierten Wegen Beutelspender aufgestellt.

Die Gemeinde hofft auf die Unterstützung der Hundehalter und appelliert an deren Verantwortungsbewusstsein, den „Gassi-Beutel“ beim täglichen Spaziergang mit ihrem Hund einzusetzen und diesen dann nach dem Einsammeln des Hundekots in dem entsprechenden Behälter zu werfen und nicht wie es in der Praxis leider auch des Öfteren vorkommt, den Hundekot samt Beutel in den Wäldern und Feldern entsorgt.

Da bei der Gemeindeverwaltung in der Vergangenheit wiederholt Beschwerden über Verunreinigungen auf Gehwegen, Grün- und Erholungsanlagen, Privatgrundstücken und insbesondere auf Kinderspielplätzen eingegangen sind möchten wir die Hundehalter ausdrücklich um eine ordnungsgemäße Entsorgung der Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners bitten. Die Mehrheit der Hundebesitzer verhält sich rücksichtsvoll, indem sie die „Hinterlassenschaften“ ihres Tieres beseitigen. Jedoch gibt es leider auch Hundebesitzer, die sich trotz der Verpflichtung zur sofortigen Beseitigung des Hundekots nicht an die Vorgaben halten. Immer wieder findet sich Hundekot auf Straßen, Gehwegen, Grünanlagen, privaten (fremden) Grundstücken und auf Kinderspielplätzen. Dies stellt nicht nur ein Verstoß gegen die Polizeiverordnung der Gemeinde Kieselbronn dar, sondern birgt auch gesundheitliche Gefahren für die Mitmenschen, insbesondere für die spielenden Kinder. Bitte bedenken Sie, dass gerade viele Kinder das wärmere Wetter zum Anlass nehmen, nach draußen auf die Kinderspielplätze zu gehen. Ein Verstoß gegen die Vorschriften der Polizeiverordnung der Gemeinde kann als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Die Hundehalter sollten auch an diejenigen denken, die diese Flächen pflegen und abmähen. Es ist wenig appetitlich, wenn einem beim Mähen der Grünanlagen der dort hinterlassene Hundekot regelrecht um die Ohren fliegt. 

Im Interesse der gegenseitigen Rücksichtnahme bittet die Gemeinde um Beachtung!

 

 


Veröffentlicht am Mittwoch, 5. Juni 2019

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.