Pressebericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 3. Juli 2019

In der letzten Sitzung des alten Gemeinderats am 3. Juli 2019 wurden folgende Themen behandelt:

Sanierung, Modernisierung und Erweiterung des Kindergartens Regenbogen im Sanierungsgebiet Ortskern II; Sachstandsbericht des Architekturbüros element-5
Stefan Schwarz vom beauftragten Architekturbüro element-5 aus Karlsruhe gab gegenüber dem Gemeinderat einen aktuellen Sachstandsbericht zum Bauvorhaben ab. Nach einem kurzen Rückblick auf die bisherigen Arbeiten seit dem ersten Hammerschlag am 26. November 2018 ging er insbesondere auf die Kostensituation ein und erläuterte die bisher erfolgten und notwendigen Nachträge insbesondere bei den Gewerken Abbruch, Estrich und Dachabdichtung. Nach derzeitigen Stand ist von einer Kostensteigerung des Sanierungsvorhabens von 80.688,26 € auszugehen. Dies entspricht 2,5 % ausgehend von der Kostenberechnung vom 17. September 2018. Mit den Arbeiten ist derzeit kein Verzug zu verzeichnen, so dass nach wie vor von einem Fertigstellungszeitpunkt im Dezember 2019 oder Januar 2020 ausgegangen wird.

Tätigkeitsbericht der Jugendreferentin
Jugendreferentin Susanne Gorgs gab gegenüber dem Gemeinderat einen Tätigkeitsbericht ab. Ihr Fokus lag dabei auf der jünger werdenden Altersstruktur der Besucher des Jugendraums, einem Rückblick auf die Tätigkeiten der vergangenen Monate und dem Thema Smartphone-Nutzung und WLAN im Jugendraum. 10 bis 15 der aktuell regelmäßigen Besucher des Jugendraums sind Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren, ca. 5 Jugendliche sind zwischen 13 und 23 Jahren alt. Besonderen Wert wird im Jugendraum auf die Durchführung von Mitmachprojekten gelegt, in deren Rahmen sich die Kinder und Jugendlichen bereits in der Planungsphase einbringen. Nach der Gestaltung der Einrichtung des Jugendraums wurde z. B. ein Graffiti-Projekt im Jahr 2017 durchgeführt. Seit 2018 wird direkt am Jugendraum ein Naschgarten angelegt und gepflegt. Die Planung und Teilnahme an Turnieren auf Kreisebene sowie Aktivitäten wie Spielen, Kochen, Backen, Basteln, Malen oder Töpfern sind obligatorisch. Susanne Gorgs ist seit September 2009 hauptamtliche Jugendreferentin der Gemeinden Ölbronn-Dürrn und Kieselbronn. Ihr Beschäftigungsumfang für die Gemeinde Kieselbronn beträgt knapp 13 Std./Woche.

Wahl des Gemeinderats am 26. Mai 2019;
Feststellung von Hinderungsgründen nach § 29 GemO der gewählten Gemeinderäte
Der Gemeinderat stellte formal nach den Vorschriften der Gemeindeordnung fest, dass für die am 26. Mai 2019 gewählten Mitglieder des neuen Gemeinderats keine Hinderungsgründe bezüglich ihres Amtsantritts bestehen. Folgende 12 Personen werden dem neuen Gemeinderat angehören, dessen konstituierende Sitzung für den 24. Juli 2019 anberaumt ist: Dr. Jürgen Hofsäß, Rolf Kugele, Marco Wagner, Matthias Lajer (SPD); Matthias Poppe, Stefan Walter, Martin Tepe (Bürgervereinigung Kieselbronn); Hans Augenstein, Eva und Paul Fritsch (Kieselbronner Umweltliste); Tonya Klemm, Jan Weber (CDU).

Ehrung und Verabschiedung von Gemeinderäten
Die vier ausscheidenden Mitglieder des Gemeinderats Brigitte Klemm, Joachim Theilmann, Werner Augenstein und Joachim Killinger wurden in der letzten Sitzung des alten Gemeinderats durch Bürgermeister Heiko Faber verabschiedet.


Veröffentlicht am Mittwoch, 10. Juli 2019

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.