Wiederholte unerlaubte Entsorgung von heißer Asche auf dem Häckselplatz

Am Sonntag, den 22. März 2020 haben bisher unbekannte Verursacher zum wiederholten Male heiße Asche im Grascontainer auf dem Häckselplatz entsorgt.

Gegen 13:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kieselbronn alarmiert, die das umliegende Grünschnittgut, welches sich entzündet hatte, ablöschen musste. Hierzu musste der Container komplett entleert werden. Um den Container anzuheben und zu entleeren, musste die Feuerwehr Mühlacker mit ihrem Wechselladerfahrzeug angefordert werden. Die Entsorgung von heißer Asche in der freien Natur, insbesondere auf dem Häckselplatz in einem Grasschnittcontainer ist grob fahrlässig und höchst verantwortungslos. Die Kosten für den Einsatz der beiden Feuerwehren belaufen sich auf mehrere hundert Euro.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Verursacher geben können, melden sich bitte beim Ordnungsamt der Gemeinde Kieselbronn, Herrn Holzhauer, Tel.  07231 9534-15 oder Email: holzhauer@kieselbronn.de.

Ihre Gemeindeverwaltung Kieselbronn


Veröffentlicht am Dienstag, 24. März 2020